Startschuss für Coworking in Saalfelden

Beim Coworking finden sich Freiberufler, Kreative, kleine Startups und so genannte „Digitale Nomaden“ zusammen, um zu günstigen Konditionen in großen, offenen Büroräumen an ihren Projekten zu arbeiten. Sie können unabhängig voneinander agieren, aber auch gemeinsam Vorhaben verwirklichen. In Saalfelden wird in Kürze ein Coworking Standort eröffnet.

Die Digitalisierung kann den Menschen im ländlichen Raum Vorteile bringen, davon ist Saalfeldens Bürgermeister Erich Rohrmoser überzeugt. „Diese Vorteile kommen aber nicht von selbst. Wir müssen die Digitalisierung mitgestalten und Rahmenbedingungen schaffen. Wir müssen jungen Menschen die Möglichkeit geben, sich im Pinzgau niederzulassen und von dort aus Arbeiten für Kunden zu verrichten, die etwa in den städtischen Ballungsräumen ihren Sitz haben. Dienstleistungen in den Bereichen Informationstechnologie, Kommunikation und Forschung können heute vielfach ortsunabhängig erbracht werden. Das ist eine große Chance für Gemeinden im ländlichen Raum.“

it dem Projekt „PinzHUB CoWorking Pinzgau“ werden nun Rahmenbedingen geschaffen, damit sich eine innovative Gründerszene im Pinzgau etablieren kann. Unter der Schirmherrschaft des Regionalmanagements Pinzgau und des Regionalverbandes Oberpinzgau werden in Saalfelden, Mittersill, Niedernsill und Krimml Coworking Standorte errichtet. In diesen Einrichtungen wird den Unternehmern Büroinfrastruktur zur Verfügung gestellt, welche zu günstigen Preisen über Stunden, Tage, Wochen oder Monate angemietet werden kann. Die Betreiber der Standorte stellen den Mietern Schreibtische, ein IT-Netzwerk, Drucker, Aufenthaltsbereiche sowie Meeting- und Seminarräume zur Verfügung. Als Coworking Koordinator für den Pinzgau ist Michael Sinnhuber für die Betriebskonzepte und die Vermarktung der Standorte zuständig. Er wird auch Veranstaltungen und Vorträge organisieren. „Diese Vorträge und Vernetzungstreffen sind für den Aufbau einer Coworking-Community ganz wichtig“, erklärt der Experte. „Bei den Vorträgen arbeiten wir eng mit der Wirtschaftskammer und regionalen Unternehmen zusammen. Inhaltlich möchten wir jene Themen abdecken, die Unternehmer abseits ihres Fachgebietes beschäftigen. Das können Informationen zu Steuerrecht, Finanzierung, Marketing oder Präsentationstechniken sein.“

In Saalfelden hat sich das Techno-Z bereit erklärt, eine 160 m2 große Fläche für das Projekt zur Verfügung zu stellen. Geschäftsführer Werner Pfeiffenberger: „Aus Erfahrung wissen wir, wie wichtig Standort, Umfeld und Netzwerk für erfolgreiche Unternehmensgründungen sind. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Partnern in der Region, eine Einrichtung für Gründer zu schaffen. Dafür sind wir gerne bereit, das unternehmerische Risiko zu tragen.“ Insgesamt sollen in Saalfelden 16 Coworking Arbeitsplätze angeboten werden. Fotograf Johannes Felsch ist der erste Unternehmer, der seinen Schreibtisch bezieht. Er wird die Rolle des lokalen Coworking Betreuers übernehmen. Die Kosten für den Standort Saalfelden betragen über den vorläufigen Projektzeitraum von drei Jahren rd. 141.000 Euro und werden zu einem Teil aus LEADER Förderungen abgedeckt. Einen weiteren Teil übernimmt die Stadtgemeinde Saalfelden. Die Gemeindevertretung hat mehrheitlich beschlossen, den Coworking Standort bis 2020 jährlich mit 10.000 Euro zu fördern. Somit steht einer baldigen Eröffnung nichts mehr im Wege. Interessierte Unternehmer können bereits Kontakt mit dem lokalen Coworking Betreuer aufnehmen.


PinzHUB CoWorking Saalfelden, Johannes Felsch, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, T +43 650 501 50 52

PinzHUB CoWorking Pinzgau, Michael Sinnhuber, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, T +43 676 441 86 42

Du möchtest mehr erfahren? Hier geht's zur Coworking Space Seite des Techno-Z!

 

Drucken

Gluehbirne
Projektidee
Blatt mir Stift
Projektantrag
Einstellung
Projekt-Umsetzung
Euro
Projekt-Abrechnung

Gemeinsam unsere Zukunft gestalten

Kontaktieren Sie uns!

Leader Verein Saalachtal
Unterweißbach 36
5093 Weißbach bei Lofer
Telefon: +43 664 16 533 63
E-Mail: info@leader-saalachtal.at

Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union